PARKHAUSBÖDEN

Tiefgarage, besetzte Parkplätze

Nachhaltige Sanierung von chloridbelasteten Parkflächen ohne Betonaustausch mit der GLF Technology®

Mit unserer GLF Technology® können alte und neue Betone abgedichtet werden und repassivieren den Betonstahl – ganz ohne Kunststoffe.

Unsere nachhaltigen Lösungskonzepte für Beton­probleme bei Neubau und Sanierung finden An­wendung bei Tiefgaragen und Parkhäusern sowie auch bei Industrieböden.

Tiefgaragensanierung

Speziell für die Sanierung von Tiefgaragen haben wir ein Sanierungssystem entwickelt, das besonders auf die Probleme der vor den 90er Jahren gebauten An­lagen eingeht und behebt. In Verbindung mit konstruktiven Rissen kommt es insbesondere durch die teilweise hohe Chloridbelastung zur Korrosion der Armierung. Schlimmstenfalls führt das, besonders im Bereich der Fußpunkte der Stützen, zu Standsicherheitsproblemen.

Die richtige Wahl der Produkte

Eine Sanierung nach DAfStb-Richtlinie bei Chlorid­belastung ist zeit- und kostenaufwändig.

Durch den Einsatz unserer einzigartigen Imprägnierungen und in Kombination mit Schleif und Ver­edelungsverfahren bieten wir ein sehr wirtschaftliches und besonders nachhaltiges Sanierungssystem mit kurzen Ausfallzeiten an.

Selbst durch Schadstoffe wie Salze, Öle etc. kontaminierten Beton können wir in den meisten Fällen wieder vollkommen herstellen und mit einem nachhaltigen Schutz gegen erneutes Eindringen von Schadstoffen versehen. Ein dauerhafter Verschluss auch von konstruktionsbedingten Rissen ist mit unserem zerstörungsfreien Injektionssystem möglich.

Die Anwendung unserer 100% mineralischen und umweltfreundlichen GreenLINE Protect Produkte schützt seit über 50 Jahren weltweit Bauwerke aus Beton und Stein.

SYSTEMVERGLEICH

Oberflächenschutzsystem

Beschichtung: Die Oberfläche wird rissüberbrückend versiegelt / beschichtet. Diese Art des Oberflächenschutzes sieht auf den ersten Blick nach einer sicheren Lösung für den Schutz des Betons aus.

Optisch ist diese, einer Imprägnierung, wenn der Beton von einer guten Qualität ist, sicherlich überlegen und eine „saubere Lösung“.

Aber: Im Falle eines Spannungsrisses kann es aber zum Riss in der Beschichtung kommen. Jedoch wird es für die Bausubstanz auf lange Sicht noch schlimmer, wenn sich die Beschichtung dehnt und der konstruktive Schaden verborgen bleibt. Das dann unbemerkte Rosten der freigelegten Armierung kann schnell zur Spaltkorrosion führen.

Selbst durch die aufwändige Reparatur, durch Abfräsen und Neubeschichten, kann nur rissüberbrückend beschichtet werden. Ganz abgesehen von dem entstandenen Sondermüll, der beim Abfräsen entstanden ist, – der konstruktive Riss im Betonquerschnitt bleibt bestehen.

Die Oberfläche wird rissüberbrückend versiegelt.
Die Oberfläche wird rissüberbrückend versiegelt.
Spannungsrisse können schnell zur Spaltkorrosion führen.
Spannungsrisse können schnell zur Spaltkorrosion führen.
Überdeckter Spannungsriss führt zu weiteren Schäden.
Überdeckter Spannungsriss führt zu weiteren Schäden.

Porenfüllende und kapillargängige Imprägnierung mit GreenLINE Protect Produkten

Mit GreenLINE Protect Produkten wird der Beton bis tief in den Querschnitt imprägniert. Nur durch die hochwertigen und aufwändig gefilterten Silikate (bis zu 0,4 nm) und den speziellen Katalysator wird diese enorme Eindringtiefe im Kapillarsystem, vertikal bis zu 195 mm, erreicht.

Im Falle eines Spannungsrisses kann es natürlich ebenfalls zum Riss im Gefüge des Bodens / Betons der Imprägnierung kommen. In vielen Fällen entsteht ein Riss, der sich erst verjüngt und dann nach unten hin verbreitert. Hierhin gelangen, selbst bei trichterförmigen Rissen, keine Beschichtungen. Bei Rissen über 2 mm können unsere Produkte zusammen mit Zement kraftschlüssig sehr tief eingearbeitet werden.

Durch die im Rahmen der Wartung liegende Nachbehandlung kann jederzeit ein Riss, bis zu 2 mm, kraftschlüssig bis tief in den Betonquerschnitt geschlossen werden. Diese Nachbehandlung ist, durch einfache Injektionsverfahren in sehr kurzer Zeit durchführbar.

Der Beton wird bis tief in den Querschnitt imprägniert.
Der Beton wird bis tief in den Querschnitt imprägniert.
GreenLINE Protect Produkte lassen sich sehr tief einarbeiten.
GreenLINE Protect Produkte lassen sich sehr tief einarbeiten.
Spannungsrisse werden tief verfüllt und erhalten Schutz bis tief in den Beton.
Spannungsrisse werden tief verfüllt und erhalten Schutz bis tief in den Beton.

Schutz der Oberfläche gegen Abrieb und Feinstaub

Mit unserer GLF Technology® wird der Boden in auf genau abgestimmten Arbeitsabläufen imprägniert und geschliffen. Es entsteht eine absolut staubfreie Oberfläche. Sollten bestimmte Trittsicherheiten gefordert sein, kann vor Ort die entsprechende Politur des Beton bestimmt werden, so dass auch im öffentlichen Bereich problemlos mit den geforderten Trittsicherheitsklassen saniert werden kann.

Geringer Ertragsausfall durch lokal begrenzte Sanierung

Um den Betrieb der Anlage aufrecht zu erhalten, können wir die Sanierung in mehreren aufeinanderfolgenden Abschnitten ausführen. Durch die gleichbleibenden Arbeitsschritte kann ansatzlos in Teilflächen gearbeitet werden.

Unsere Leistungen

  • Begutachtung, Planung, Beprobung und Steuerung der Gewerke
  • Dekontaminieren von Tausalz- und Ölbelastungen
  • Freilegen der Bewehrung, Entrosten bis zu einem Reinheitsgrad von SA 2½
  • Reprofilieren
  • Oberflächenschutz / Veredelung mit der GLF Technology®
  • Kraftschlüssiges Schließen von Rissen
  • Anstrich und Markierungsarbeiten

Laden Sie sich hier das GreenLINE Floor Datenblatt für Parkhaus- und Tiefgaragenböden herunter.

GreenLINE Floor Datenblatt Parkhausböden.pdf

parkhaus

SIE HABEN NOCH FRAGEN?

Greenline Bodensysteme – Oliver Jost

Clara-Schumann-Weg 29
D- 73770 Denkendorf

Telefon: 0711 – 94 58 71 60

Bitte geben Sie Ihren Namen ein.
Bitte geben Sie eine Nachricht ein.
Sie müssen die Allgemeinen Geschäftsbedingungen akzeptieren.